Kieferorthopädie

Wer schöne Zähne in einem harmonischen Zahnbogen hat, hat gut lachen, denn unser Lachen ist unsere erste Visitenkarte.

Das ästhetische Aussehen ist der eine Aspekt, der zur kieferorthopädischen Behandlung führt. Weitaus wichtiger ist die Bildung eines harmonischen Mundraums. Die richtige Stellung von Zähnen und Kiefer ist Grundvoraussetzung für deren langen Erhalt.

Eng stehende Zähne, ein weit zurück liegender Unterkiefer, untere Frontzähne vor den oberen Frontzähnen stehend...

Es gibt viele Möglichkeiten von Fehlbildungen und wir bieten viele Therapieformen aus denen wir individuell auswählen, um sie zu beheben.

KFO

KFO

Mit dem Bionator können wir auf biologische Weise mit der vom Patienten selbst aufgewandten Kraft Kiefer- und Zahnstellungen beheben.

Das Croszatgerät ergänzt die Therapie z.B. bei Einzelzahndrehungen. Seine Zierlichkeit macht das Croszatgerät auch bei Erwachsenen beliebt.

Mit der festsitzenden "Klammer", Multibandbehandlung, behandeln wir die Fehlstellungen, die nicht mit herausnehmbaren Geräten gelöst werden können z.B. zu lange Frontzähne, welche häufig auch noch Erwachsene zu uns führen.

Die von der gesetzlichen Krankenkasse vorgesehenen Brackets sind aus Metall. Wir verwenden kleine Brackets aus nickelfreiem Edelstahl. Um auch ästhetische Möglichkeiten anbieten zu können, arbeiten wir auch mit Kunststoff- und Keramikbrackets. Leider ist dies keine Krankenkassenleistung.

Kunststoffbracket
Keramikbracket

Wir verwenden zahnfarbene Kunststoffbrackets mit guter Farbstabilität. Sie fallen weniger auf als Metallbrackets, sind aber nicht ganz so stabil.

Wir verwenden Vollkeramikbrackets, die durch ihre Farbbrillanz besonders unauffällig sind. Die Keramik hält ihre Farbe sicher für die gesamte Tragezeit.

KFO